, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
+49 89 9399 6234 info(at)shodex.de Konrad-Zuse-Platz 3, München Mo-Do 8:30 - 17:00 / Fr 8:30 - 16:00
Konrad-Zuse-Platz 3, München   

FAQ

A. HPLC Säulen

1. Wie sollen Shodex HPLC Säulen gelagert werden?

Shodex empfiehlt die Säulen im Shipping Solvent bei Raumtemperatur, falls es nicht anders im Handbuch erwähnt ist, zu lagern. Dabei sollte man auch darauf achten, dass die Temperatur stabil gehalten wird und diese nicht zu sehr variiert. Das Shipping Solvent ist im Säulen-Handbuch erwähnt.

2. Wann und wie sollen Shodex HPLC Säulen gereinigt werden?

Shodex HPLC Säulen sollten unbedingt gereinigt/regeneriert werden, wenn sich eine Verschlechterung der Trennung einstellt. Dies kann sich dadurch zeigen, dass sich die Retentionszeiten der Analyten verschieben und/oder sich die Peakform verändert. In den meisten Fällen, wird eine detaillierte Reinigungsvorschrift im Säulen-Handbuch angegeben. Darüber hinaus kann auch eine detaillierte Liste für alle Shodex Säulen auf unserer Homepage www.shodex.de im Downloadbereich eingesehen werden.

3. Woher kann man Säulen-Handbücher im PDF Format beziehen?

Auf unserer Homepage www.shodex.de im Downloadbereich sind alle Säulen-Handbücher im PDF Format erhältlich.

4. Kann man auch Ersatzteile für Säulen von Shodex beziehen?

Shodex bietet keine Ersatzteile, wie z.B. Gewinde, Fritten, usw., für HPLC Säulen an.

Es wird empfohlen, die Säulen nicht zu öffnen, da die Trennleistung nach dem Öffnen nicht mehr garantiert werden kann.

5. Werden Säulenhalter und -kartuschen für die Verwendung als Vorsäule angeboten?

Shodex bietet kleine komplette Säulen an, die als Vorsäulen genutzt werden können. Eine Ausnahme besteht für die neue GPC HK-G und GPC HK-G filter, die aus Halterung und Kartusche besteht. Es handelt sich hierbei um die Vorsäule für die GPC HK-404 L.

 

6. Wie werden Vorsäulen mit Hauptsäulen verbunden?

Vorsäulen und Hauptsäulen können mit Fittings und Kapillaren verbunden werden. Dabei sollte man beachten, nicht allzu lange Kapillaren und Kapillaren mit zu großem Innendurchmesser zu wählen, die ein zusätzliches Totvolumen erzeugen.

7. Gibt es auch Shodex UHPLC Säulen für die Umkehrphasen-chromatographie?

Shodex bietet keine UHPLC Säulen für die Umkehrphasen-Chromatographie an.

8. Welche weiteren Lösungsmittel können für Shodex GPC Säulen verwendet werden?

Im Downloadbereich auf unserer Homepage www.shodex.de können Sie eine ausführliche Lösungsmitteltabelle für unterschiedliche Shodex GPC Säulen finden.

9. Wie lange müssen Shodex HPLC Säulen äquilibriert werden?

Die Äquilibrationszeit der einzelnen Säulen hängt von der Trennmethode und der größe der Säule ab. Zum Beispiel für HILIC Säulen wird eine Äquilibrierung von 10 bis 15 Säulenvolumina empfohlen.

10. Welche Lebenszeit haben polymere HPLC Säulen?

Im Vergleich zu Silikasäulen, können Polymersäulen eine 2- bis 3-fach längere Lebenszeit aufweisen. Die Lebenszeit hängt natürlich auch stark von der Probe/Probenmatrix ab. Deswegen kann eine bestimmte Zahl an Injektionen nicht garantiert werden.

11. Wie kann man die Analytbeladung bzw. das Injektionvolumen von einer bestimmten Säulen auf eine größere oder kleinere Säule übertragen/kalkulieren?

Es gibt einen direkten Zusammenhang des Injektionsvolumen/der Beladungskapazität des Analyten zur Querschnittsfläche, welche durch die Formel A = πr2 beschrieben wird, und der Säulenlänge. Falls eine bestimmte Methode auf einer analytischen Säule mit 4.6 mm Innendurchmesser entwickelt wurde und diese nun auf eine Säule mit 8.0 mm Innendurchmesser mit gleicher Säulenlänge übertragen werden soll, kann das Injektionsvolumen bzw. die Beladungskapazität ca. um den Faktor 3 erhöht werden.

 

B. SEC Kalibrierstandards

1. Welche Kalibrierstandards für die Größenausschlusschromatographie werden von Shodex angeboten?

Shodex bietet drei unterschiedliche Standards für die Größenausschlusschromatographie an, d. h. Pullulan (unverzweigtes Polysaccharid für Applikationen im wässrigen Medium), Polystyrol (PS) und Polymethylmetacrylat (PMMA) (Polymere für Applikationen in organischen Lösungsmitteln).